Artikel mit dem Tag "Beratung"



23. April 2018
Does owing their own home make people happy? Fredy Hasenmaile: Well, happiness is a fleeting emotion. I would rather talk about feelings of great satisfaction. Studies show clearly that homeowners feel more secure and more independent and find it easier to realize their own potential. These empirical results are very robust and do not just apply to Switzerland. So, would it actually be desirable to have more homeowners? Switzerland is one of the few countries to have a rental housing market and...

23. April 2018
The imputed rental value is a notional taxable income. It was introduced as part of the federal tax, which was collected as national defense tax during the Second World War. Homeowners pay tax on all rental income that they would receive if they were to rent out the property. At first this sounds absurd: Why tax someone for income that they have not received? Closer examination shows that the imputed rental value aims to achieve a balance between tenants and homeowners in terms of the taxes...

12. September 2017
HypoConsult+ zeigt Ihnen im kostenlosen Erstberatungsgespräch Ihre Finanzierungsmöglichkeiten auf.

19. September 2016
Karl und Maya haben beide gute Teilzeitjobs in den Bereichen Pharma und IT. In den letzten Jahren haben sie für ihren Traum gespart und können zudem auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen. Die vorhandenen Pensionskassenguthaben wollen sie für den Hauskauf nicht einsetzen. Karl hat auch schon eine Lebensversicherung abgeschlossen. Nun stellen sich für Karl und Maya drei wichtige Fragen: 1. Was können wir uns für ein Haus leisten? 2. Wo finden wir die für uns bestmögliche...
11. September 2016
Patrik Gisel, Chef der Raiffeisen-Gruppe, hat kürzlich die Lockerung der Vergaberichtlinien für Hypotheken gefordert. Er begründet seine Forderung mit der Tatsache, dass junge Familien keine Chance auf den Erwerb eines Eigenheims haben. In ihrem NZZ-Kommentar vom 10. September 2016 widerspricht Andrea Martel dieser Forderung. Einerseits erachte ich die Forderung von Patrik Gisel als grundsätzlich gerechtfertigt. Andererseits sind die Bedenken von Andrea Martel ebenfalls korrekt.
15. April 2016
Die Wachstumsaussichten für die Schweizer Wirtschaft bleiben fragil. Im Vorjahr wurde mit 0.9% das tiefste Wachstum seit der Rezession von 2009 verzeichnet. Der Exportsektor dürfte zwar die Talsohle durchschritten haben, aufgrund des starken Frankens und der schleppenden Konjunkturentwicklung in Europa kann aber nicht mit einer breit abgestützten Erholung gerechnet werden. Zudem haben die Stützen der Binnenkonjunktur an Schwung verloren, und kräftige Wachstumsimpulse sind nicht...
27. März 2016
Es gibt in der Basler Innenstadt diverse Gebäude die teilweise oder ganz leer stehen (u.a. Freien Strasse, Gerbergasse, Marktplatz, Rümelinsplatz). Die Gründe für diese Leerstände sind nicht immer klar bzw. haben unterschiedliche Ursachen (oder ein Mix davon): starker Franken/schwacher Euro Einkaufstourismus (wegen starkem Franken) überhöhte Renditenvorstellungen der Immobilienbesitzer = zu hohe Mieten Spekulation (erwartete Wertsteigerung der Immobilie) fehlende innovative...

15. März 2016
Während Immobilien-Crowdlending/Crowdinvesting in den USA bereits seit 2013 in aller Munde ist, hat diese alternative Finanzierungs- und Investierungsform in der Schweiz erst Ende des letzten Jahres Fuss gefasst. Die tiefen Suchkosten im Vergleich zur Direktanlage, gepaart mit der Freiheit, die Liegenschaft individuell auswählen zu können, machen Crowdlending/Crowdinvesting sowohl für institutionelle als auch für Kleinanleger interessant. Für Letztere bestehen aufgrund des geringen...
14. März 2016
Folgenden interessanten Artikel habe ich via XING bei WirtschaftsWoche Online gefunden: