Artikel mit dem Tag "finanzieren"



25. Juni 2017
In Ziefen steht das erste von vier neuen Einfamilienhäusern als Musterhaus zur Besichtigung und zum Kauf zur Verfügung. CHF 989'000 ist ein toller Preis für das fertigausgebaute Musterhaus.

19. September 2016
Karl und Maya haben beide gute Teilzeitjobs in den Bereichen Pharma und IT. In den letzten Jahren haben sie für ihren Traum gespart und können zudem auf die Unterstützung ihrer Eltern zählen. Die vorhandenen Pensionskassenguthaben wollen sie für den Hauskauf nicht einsetzen. Karl hat auch schon eine Lebensversicherung abgeschlossen. Nun stellen sich für Karl und Maya drei wichtige Fragen: 1. Was können wir uns für ein Haus leisten? 2. Wo finden wir die für uns bestmögliche...
11. September 2016
Patrik Gisel, Chef der Raiffeisen-Gruppe, hat kürzlich die Lockerung der Vergaberichtlinien für Hypotheken gefordert. Er begründet seine Forderung mit der Tatsache, dass junge Familien keine Chance auf den Erwerb eines Eigenheims haben. In ihrem NZZ-Kommentar vom 10. September 2016 widerspricht Andrea Martel dieser Forderung. Einerseits erachte ich die Forderung von Patrik Gisel als grundsätzlich gerechtfertigt. Andererseits sind die Bedenken von Andrea Martel ebenfalls korrekt.
08. September 2016
Aufgrund der seit einigen Jahren verschärften Finanzierungsrichtlinien (für alle Kreditnehmer gültig) ist es bereits für Personen ab Alter 50 schwieriger, eine Hypothek zu bekommen bzw. eine bestehende Hypothek zu refinanzieren. Es ist daher wichtig, dass eine Immobilienfinanzierung nicht erst kurz vor der Pensionierung auf Ihre Machbarkeit ab Alter 65 geprüft wird. Eine solche Prüfung kann bei einem Kauf, einer Refinanzierung und während einer noch einige Jahre laufenden Finanzierung...
05. September 2016
Die heute und eventuell noch für eine längere Zeit gültigen sehr niedrigen CHF-Zinsen (Swiss 50-Year Raes turn Negative), könnten diese Lösung wieder aktuell werden lassen. Aufgrund der geltenden "Selbstregulierungsmassnahmen der Schweizer Banken" können solche Lösungen derzeit aber nur mittels Ausnahmebewilligungen gewährt werden (was für die Banken u.a. mit höheren Eigenkapitalunterlegungskosten verbunden ist). Aus meiner Sicht kann die Lösung für junge Kreditnehmer wie folgt...

04. September 2016
In der Vergangenheit ist man davon ausgegangen, dass die Negativzinsen in der Schweiz eine kurzfristige Erscheinung von ein paar Monaten eventuell ein paar wenigen Jahren sind. Nun sind aber seit kurzem auch die sehr langfristigen CHF-Zinsen im negativen Bereich (siehe Grafik). Der nachfolgende Internet-Artikel von Adam Heyes, Investopedia (Homepage), geht etwas näher auf diese neue Situation und die damit erwarteten Folgen ein.

29. August 2016
Wer heute eine neue Hypothek aufnehmen will oder eine bestehende Hypothek refinanzieren muss, den freut es: Die Schweizerische Nationalbank wird bis auf weiteres die Negativzinsen auf dem aktuellen Stand belassen. Wer dagegen für sein Vermögen einen Zinsertrag erwartet, der wird weiterhin enttäuscht sein. Die Guthaben auf den Konten werden fast oder gar nicht verzinst. Es werden nicht nur die Sparvermögen bei den Banken und der PostFinance sehr schlecht verzinst. Auch auf die Vermögen der...
15. April 2016
Die Wachstumsaussichten für die Schweizer Wirtschaft bleiben fragil. Im Vorjahr wurde mit 0.9% das tiefste Wachstum seit der Rezession von 2009 verzeichnet. Der Exportsektor dürfte zwar die Talsohle durchschritten haben, aufgrund des starken Frankens und der schleppenden Konjunkturentwicklung in Europa kann aber nicht mit einer breit abgestützten Erholung gerechnet werden. Zudem haben die Stützen der Binnenkonjunktur an Schwung verloren, und kräftige Wachstumsimpulse sind nicht...
02. April 2016
SpiegelOnline vom 30.03.2016: "Der Immobilienmarkt boomt - und die Bundesbank sieht erste Anzeichen einer gefährlichen Preisblase. Die Kreditvergabe sei zuletzt bedenklich gestiegen, warnt Vorstand Andreas Dombret im Interview. Der Immobilienboom in deutschen Großstädten nimmt nach Ansicht der Bundesbank allmählich bedenkliche Züge an. "Die Preise für Wohnimmobilien sind in den vergangenen Jahren in den Metropolen und Metropolregionen deutlich gestiegen", sagt Vorstand Andreas Dombret im...

01. April 2016
"Im Büromarkt sinken die Leerstände und die Preise ziehen an, im Wohnmarkt bleiben die Preise stabil oder sinken leicht: Das Immobilienberatungsunternehmen CSL registriert mit Blick auf den Schweizer Immobilienmarkt des vergangenen Jahres eine sanfte Landung und ein Abschied von den Extremen, die noch 2014 bestimmt hatten." Zitiert aus "Immobilien Business" datiert 31.03.2016

Mehr anzeigen